Allgemein

„Special Guest“ bei McDonald’s

Aufgrund des forschen und energischen Auftretens der City Cleaners Germany am 01.Januar 2020 in einer Filiale oben genannten Schnellrestaurants (siehe entsprechender Blog) war ich nun als Gastrednerin für ein Event mit Führungskräften und Mitarbeitern eingeladen, um über die Geschichte der City Cleaners und mich zu berichten.

Das sind wir. Das tun wir.

Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Franchisenehmer diverser Filialen nutzte ich die Gelegenheit, den Anwesenden unser Motto nahezubringen:

Jede*r kann was tun!

Damit meinte ich nicht, dass nun jeder Müll sammeln soll, sondern, dass jede*r die Macht hat, etwas zu verändern.

❌Billiges Einmal-Spielzeug aus Plastik im Happy Meal?

❌Einwegbecher vor jedem einzelnen Teilnehmer inklusive Deckel und Strohhalm im Kinosaal?

Mut zur Veränderung, zum Lautsein, zum Querdenken, zum Vorbild sein und damit auch zur Beharrlichkeit zum Erreichen von Zielen, selbstverständlich alles im Hinblick auf Nachhaltigkeit innerhalb des Konzerns.

Dem Gastgeber übergab ich am Ende meines Vortrages drei verschiedene Taschenaschenbecher von Tobacycle mit dem Vorschlag, diese doch im HappyMeal zu verteilen 😜.

Spaß muss sein✔

In der Hoffnung, nachhaltig etwas bewirkt zu haben und in Zukunft auch Resultate im Landkreis Osnabrück zu SEHEN, verließ ich dann nach meinem Applaus die Bühne. Ich bleibe dran.

Hartnäckig.

Penetrant.

Beharrlich.

City Cleaners Germany

0 Kommentare zu “„Special Guest“ bei McDonald’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.