Wer wir sind

Wer sind die CITY CLEANERS GERMANY?


City Cleaners Germany.

Diesen Namen habe ich mir im Mai 2018 ausgesucht. Zu diesem Zeitpunkt gab es kaum ähnliche Gruppen in Deutschland, daher auch das „Germany“ im Namen.

Seit diesem Zeitpunkt hat sich in Deutschland und weltweit hinsichtlich der Bewegung gegen die Vermüllung sehr viel getan.

Somit haben auch wir uns auf lokaler Ebene vergrößert und sind mit eigenständigen Gruppen an folgenden Orten präsent:

(Stand Juni 2021)

  • City Cleaners Germany – Kreis Steinfurt
  • City Cleaners Germany – Melle
  • City Cleaners Germany – Hamburg
  • City Cleaners Germany – Ruhrgebiet Ost
  • City Cleaners Germany – Friesland
  • City Cleaners Germany – Harlingerland
  • City Cleaners Germany – Kreis Eschwege

Wer bin ich?

Mrs City Cleaners Germany höchstpersönlich 😉

Ich bin Birgit, Mutter eines Teenagers, durch meine berufliche Laufbahn sehr viel gereist, Vegetarierin seit meiner frühen Kindheit, tierlieb, offen, selbstbewusst … und hartnäckig!

Wie kam es zu dieser Seite?

Im Februar 2016 bemerkte ich bei meinen täglichen Spaziergängen, wieviel Müll sich am Wegesrand befindet, den niemanden zu stören schien. Also begann ich, zusätzlich zur Hundetüte auch noch eine „Mülltüte“ mitzunehmen. Mit Entsetzen stellte ich fest, dass ich diese stets prall gefüllt wieder mit nach Hause nahm.

Wie ging es weiter?

Ich erstellte die Facebook Gruppe „Saubermacher“ im Februar 2017 und lud Menschen ein, sich ebenfalls zu engagieren.

Die Facebook Seite „City Cleaners Germany“ wurde im Mai 2018 gegründet und hat derzeit mehr als 2500 follower. In unserer aktiven Mitmach-Gruppe „Saubermacher“ sind nun mehr als 1400 Menschen, die selber Müll sammeln und / oder sich für Umweltfragen interessieren und eine Veränderung herbeiführen möchten.

Ich gewann in 2017 und 2018 den örtlichen Umweltschutzpreises.

Im Mai 2021 wurde ich erneut für das Projekt „City Cleaners Germany macht Schule“ mit dem Wallenhorster Umweltschutzpreis ausgezeichnet.

Etliche – auch überregionale- Zeitungsartikel, Radiobeiträge, eine Einladung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, ein Fernsehbeitrag des NDR bei “ Hallo Niedersachsen“ , ein Bericht im SAT1 Frühstücksfernsehen sowie weitere Film- und Radiobeiträge folgten.                                                   

Kann denn einer alleine überhaupt was erreichen ?

Nicht erst seit „Greta“ wissen wir, dass dies selbstverständlich so ist!

Ich darf hier anführen, dass ich persönlich bereits viele persönliche Nachrichten erhalten habe, in denen mir Menschen sagen, dass auch bei ihnen nun ein Umdenken stattgefunden hat, nicht zuletzt durch die City Cleaners als Anstoß. Das macht mich natürlich sehr froh und auch stolz. „LEAD BY EXAMPLE“, mit gutem Beispiel vorangehen!

Denn :

Jede*r kann was tun!!!

Wollen wir Teil der Lösung werden oder Teil des Problems bleiben ? Wollen wir uns erfreuen, etwas zu erreichen, oder mit verschränkten Armen dastehen und uns aufregen über „die anderen“?

Wir haben die Wahl.

JEDE*R KANN WAS TUN!

Alexander

Alexander:

Alexander ist die Technik der CCG . Ohne ihn gäbe es diese Homepage nicht, die er Anfang 2019 eingerichtet hat. Jeder kann und muss nicht alles können. Ich kann eben besser Müll sammeln und Texte verfassen als technische Dinge zu verwalten. ?



Auch der instagram account (cleanupgermany) sowie die FB Seite City Cleaners wurden von ihm eingerichtet.